Samstag, 20. Januar 2018

Wenn der Wind sich dreht ... II

Das ist ja total spannend!!!


Ein Polizist postete Daten auf Facebook per Screen.


"Durch das Posten der vertraulichen Polizeidaten haben die Facebooknutzer der entsprecheneden Seite unter anderem Namen, Adresse und Handynummer des Opfers der Messerattacke vom Mittwoch erfahren." 

(Fehler übernimmt man im Zitat ...)


Nee, nicht die der Täter der Messerstecherei in Cottbus vom 17.01.2018 - die des Opfers!!!

Und der Beamte bleibt im Amt.

Ach ...


Über das Alter etc. des Beamten, der Geheimnisverrat betrieb, gab es keine Auskunft.

A ja ...


Der entsprechenden Seiten.

A ja ...


Welche könnten das denn sein, wenn das Opfer deutsch und die Täter syrisch sind???


Wieso postet ein Staats-Beamter der Bundesrepublik Deutschland Opferdaten auf ENTSPRECHENDEN Seiten?


Noch nix von Loyalität zum Staat gehört ... aber Beamten-Gehalt beziehen.


Es wird doch immer lustiger.


"Denn zu viele pikante Informationen über die lieben Neusiedler könnte die Bevölkerung womöglich noch verunsichern und auf falsche Gedanken bringen."




Also, diese Sache interessiert mich ja persönlich,
wie ich immer sage:
die neuen Beamten stehen voll hinter uns -
um uns dann in den Rücken zu fallen.

Was ja wieder mal bewiesen wurde - mit dem Posten von Opferdaten - auf entsprechenden Seiten.


Es bleibt also spannend, was da raus kommt.


"Die Ermittlung im Strafverfahren wegen des Geheimnisverrats übernimmt laut Torsten Herbst das Dezernat Amtsdelikte des Landeskriminalamts Brandenburg."

Der Fußball ist rund wie die Welt ...

Unser lieber Grünen-Politiker Dieter Janecek, von dem schon in einem Journal behauptet wurde, er habe seinen Verstand beim Pförtner abgegeben, wird nicht aus dem FC Bundestag austreten.

Nein, er will weiter mitspielen, obwohl drei Abgeordnete der AfD nun mitkicken.

Wie tolerant gegenüber anderen Menschen!

Wer Dieter Janecek ist?

Keine Ahnung ... Wirtschafts- und Digitalausschuss -
Hhmm... sowas gibt es?
Wirtschafts- und Digital-Ausschuss.
Klar, weiß ich, dass das Ausschuss heißt.
Und dann meist auch Nomen est omen. Oder so.

Sie verschlafen doch sowieso immer den Ruf der Zeit!


Also, sein hochintelligenter Satz vom Oktober 2017:

"DIE Scharia ist ein Kampfbegriff der Rechten!“ 


zeigt doch schon, dass er zumindest bei Digital nur eine Niete im Topf ist.

Googeln hilft ... geht Digital ganz gut - beruht alles auf 0 und 1!!!:
Scharia gibt es nicht erst, seit es die Rechten gibt.

Herrlich! Diese zur Schau gestellte UN_wissenheit.
Oder ist das nicht schon Hetzen ... diese Falschaussage, dieses Unterstellen? Hhmm.


Ich staune immer wieder, wie es unsere hochgeschätzten Politiker so hoch gebracht haben!

Viele sind auch noch UN_gelernt, keine abgeschlossene Berufsausbildung, Studienabbrecher.

Kein Wunder, dass sie ihr Herz für Bildungsresistente entdeckt haben!

Altes Sprichwort: Unter den Blinden ist der Einäugige König.



Gegen wen spielen denn unsere Politiker im FC Bundestag?


Hab mich für Fußball noch nicht wirklich interessiert ...

Erwachsene Menschen zanken sich um einen Ball - Da sind die Kleinen im  Kindergarten doch kultivierter!



Schöne Zitate der FC-Fußballspieler:


"Der Sozialdemokrat Mahmut Özdemir bezeichnete seine zukünftigen Mitspieler aus der AfD im Wahlkampf als "rechte Rattenfänger"."


"Dieter Janecek findet, die AfD agiere "grundsätzlich rassistisch"."


"Der Alterspräsident Hermann Otto Solms warnte in der Eröffnungsrede des Bundestages davor, "Sonderregelungen zu schaffen, auszugrenzen oder gar zu stigmatisieren". Integrieren statt diffamieren. Ein Ratschlag, der sich auf den Fußballplatz übertragen ließe. "


Herrlich, sie machen genau das, was sie der AfD vorwerfen: Ausgrenzen und diffamieren.


Fällt einen im Alltag aber auch immer wieder auf.

Im Net ist es ja eh weit verbreitet, trotz Netzwerkdurchsetzungsgesetz.
Oder vielleicht auch extra deshalb?


Meine Erkenntnis der ersten drei Wochen des Jahres 2018 zur derzeit gängigen Politik:


Like AfD = Jobverlust
                      Like Salafist = Sendeplatz im Kinderkanal



Nee nee, ich bin nach wie vor Merkelchen-Fan!

Sie ist auch nur ein Mensch - macht nicht alles richtig ... aber letztentlich ist sie momentan noch die Bestimmerin in unserem großen Spiel des Lebens.
Und an sich wird ihr das, was wichtig ist, sicher von ihren Leuten vorenthalten.
Wie in der DDR.
Politiker-Informanten nehmen sich da nix.
Kein Wunder, dass sie im Wahlkampf so entgeistert war - speziell in der Pflege.


Jedoch: Ich setze mich spontan immer für die ein, die UN_gerecht behandelt werden --- EGAL ob weiß, gelb, grün, schwarz, braun, violett ... oder kariert. Wie auch immer.

Und mich erstaunt immer wieder, wie ruhig alle bleiben ... da draußen.




(laut AG HH usw. usf.)

Freitag, 19. Januar 2018

Wenn der Wind sich dreht ...

Ach ... der nette Herr Oberbürgermeister Holger Kelch von Cottbus zeigt die weiße Fahne???
Darf der das denn???


"Cottbus bekennt Farbe" - war doch voriges Jahr der große Slogan,
auch nach der Messerattacke auf die Polterabend feiernden Cottbuser
am 20. Mai 2017: Fünf  Männer wurden mit Messern verletzt. 
Statt dann Erste Hilfe zu leisten, sind die Goldstückchen abgehauen ...


Da war der Bürgersteig rot.



Und jetzt ist es die Farbe weiß.


Da hat sich die gute Integrationsarbeit in dem Jahr gelohnt - oder wie?


"Dieser brutale Übergriff wird offiziell als „gescheiterte Integration“ behandelt, mehr anscheinend nicht."


Alles weiße Häschen.


"Einer der Jugendlichen, ein 14-Jähriger, ist der Polizei wegen anderer Vorfälle bereits als gewalttätig bekannt."


Ein Einzelfall halt.



Hoffentlich hat Herr Oberbürgermeister auch die beiden Initiativen "Cottbuser Aufbruch" und "Cottbus Nazifrei" um Erlaubnis gefragt, ob er nach den Messerangriffen der Schutzbedürftigen nun den weiteren Zuzug auch wirklich stoppen darf ... Die Leutchen demonstrieren ja so gern.

Und das ist auch gut so!



"Innerhalb einer Woche gab es zwei Messerattacken von jungen Syrern auf Deutsche. Die Bürger sind aufgebracht, die Stimmung in der Stadt wird von vielen inzwischen als aufgeheizt bezeichnet."



Aufgeheizt?
Ach, das ist doch Quatsch.
Die Bürger sind begeistert vom Humanismus! Helfen wo man kann!
Schließlich haben die Flüchtlinge ja sowas schlimmes durchgemacht,
da muss man doch ihre psychischen Störungen tolerieren!
Da sind verletzte oder getötete Bürger doch nur Kollateralschaden im Großen und Ganzen.
Oder wie jetzt?


Nee nee, das Argument ist aber nicht, dass die Goldstückchen mit Messern hantieren und die Cottbuser Bürger bedrohen - das Argument ist ganz clever gelöst: das fehlende Geld.


"Cottbus ist mit 240 Millionen Euro verschuldet und hatte argumentiert, dass die Betreuung der Flüchtlinge viel Geld koste - Geld, das die Stadt nicht habe."


Ein Schelm, wer böses dabei denkt!


Also, auf diesen 15. Februar bin ich ja gespannt.

Wird wieder eine interessante Demonstration:



Nazis raus aus Cottbus!!! 
Dass sich die Bürger wieder sicher fühlen ...



Nee, das ist schon der richtige Kontext: An allem sind die Nazis schuld!!!

Kannste Campino von den Toten Hosen fragen. Der weiß das!!!



(verlinkt)





BRD 2018 - Wir haben verstanden!

Mittwoch, 17. Januar 2018

Schön reden ...

Hurra!!!

Es gibt es sie wieder in unserem Land!

Die potemkinschen Dörfer!!!

Ich hatte sie ja schon so vermisst ...


Nur eben werden diese Dörfer den Leuten nicht optisch vorgegaukelt, sondern materiell ...

Herrlich!

Also, darauf muss man ja erst mal kommen!!!


Es ist gut, dass so viele männliche Flüchtlinge kommen, das hat einen positiven Effekt auf die Kosten der gesetzlichen Krankenkassen!

Ja!!!

Weil sie so jung sind, sind sie weniger krank - aha -  also die gesetzlichen Krankenkassen müssen für die vielen jungen Männer nicht so viel Geld ausgeben.

Das ist doch wunderbar!

Ein Lichtblick für die gesetzlichen Krankenkassen!


Dass der berufstätige Bürger, der Steuerzahler aufgrund seiner täglichen schweren Arbeit die Zahlungen für die vielen jungen Männer an Krankenkassenbeiträgen über die Sozialhilfe übernimmt ... wen interessiert das schon.


Die gesetzliche Krankenkasse schon mal nicht - die feiert gerade!



Und was noch schöner ist: Die Briten dürfen in der EU bleiben!

Sie müssen nur JA sagen!

Also JA zur allseits beliebten Flüchtlingsverteilung ... beispielsweise.



Kostet ja nur einen Cappuccino ... So ein neues schönes Wortspiel: Cappuccino-Index.



Pro Tag 
kostet die EU-Mitgliedschaft jeden Bürger 
weniger als eine Tasse Cappuccino. 
Jean-Claude Juncker zieht den Vergleich gern.



Also, da werden wir wohl REAL auf den täglichen Cappuccino - kostet um die 4,20 EUR - verzichten müssen ... Tag für Tag.

1533 Euro im Jahr - pro Bürger ...  ist ja ein Schnäppchen!!!


Ich hoffe, die Briten bleiben STARK.


Aber im Kapitalismus siegt immer der Kapitalist,
weil die, die  ihm das Kapital schaffen, vergessen haben:


Mann der Arbeit, aufgewacht!
Und erkenne deine Macht!
Alle Räder stehen still, 
wenn dein starker Arm es will!

Georg Herwegh - 1863 - Bundeslied


Dienstag, 16. Januar 2018

Eigentlich ... und UN_eigentlich auch

Eigentlich ... und UN_eigentlich auch, könnte einem angesichts dieser Tage, Wochen, Monate, Jahre ... ja nur noch ein verängstigtes Leben bevorstehen ...


Hab ich aber keinen Bock drauf.


Ich frage mich immer wieder, wie diese Politiker noch ruhig schlafen können.
Oder sich im Spiegel ansehen.



Alles zum Wohle des Volkes ... hatte ich nicht gerade irgendwo gelesen: Alle Macht geht vom Volke aus. Auch interessant. Welche Macht???



Jetzt las ich, das Europa UN_fähig ist, sich zu verteidigen.

An sich nix neues.


Im Gegenzug aber verschachert unser böser Engel Waffen.


Es wäre doch so einfach, die Bundeswehr mit modernen Waffen auszustatten - da es ja mehr als nötig erscheint - aber es wäre ja auch so einfach, in Deutschland die Kinderarmut und die Altersarmut abzuschaffen.



Die Krönung ist aber dies hier - hab da mal den Fernseher fotografiert ... :-)






Die Hersteller Bell und Airbus streiten sich um die Auftragsverteilung.

Deshalb bekommt unsere Bundeswehr nix vor 2020, um unser Land, um Europa zu verteidigen.
Falls sich die Herrschaften bis dahin geeinigt haben.
Ist wie BER - 2020 ist die Technik eh schon wieder veraltet ...


Nun gut.


Gut zu wissen: Wir Bürger sind nun wohl auf uns allein gestellt!


DANKE!!!

Sonntag, 14. Januar 2018

Sonntagsfreuden

Hab ich gelacht!


Dass einige Studien im Rundordner besser aufgehoben wären, das ist ja allseits bekannt.

Diese Studie ist neu und bahnbrechend. Sagen sie.



Hass im Net bringt Gewalt da draußen.


A ja.


Und die größte Erkenntnis:


"Schlechte Internetverbindung 
bedeutet weniger Hass im Netz"



Ja!!!


Und die Antibabypille erstickt jede Kriminalität schon im Keim!!!



Spannend allerdings ist an allen neuen politisch strukturierten Studien, dass sie versuchen - versteckt oder offen - die interessierten Leser zu manipulieren und damit aber auch den mündigen Bürger systematisch zu entmündigen ... oder so.


Auch in dieser Studie konnten sie sich nicht verkneifen:


"Die AfD ist in den sozialen Netzwerken extrem aktiv. Täglich verbreitet sie neue, meist charakteristisch mit Logo und blauem Hintergrund gestaltete Posts mit aggressiver Rhetorik – immer wieder auch mit falschen Fakten."


Nicht ein Wort dazu, WOHER die Gewalt da draußen wirklich kommt ...


“Unsere Ergebnisse legen nahe, dass es ohne flüchtlingskritische Posts auf der AfD-Facebookseite 13 Prozent weniger gegen Flüchtlinge gerichtete Vorfälle gegeben hätte.”



Frage: WARUM gab es denn flüchtlingskritische Posts???






(verlinkt)




Analog dieser Studie kommt man dann drauf:


Wenn es keine Religion im Net gäbe, gäbe es da draußen keine religiös motivierten Taten.


Nun fehlt ja nur noch die nötige Umsetzung per Netzwerkdurchsetzungsgesetz!!!




Samstag, 13. Januar 2018

Hoffen wir auf die Jungen Sozialisten! ...



(verlinkt)


"Aha, ca. 220.000 Migranten (entspricht zwei Großstädten) und mehr Geld für EU.
Etwas Positives für Deutschland
kann ich darin nicht erkennen ..."

(Erika Steinbach)





Hier wurden Stimmen laut, das ist DDR-Sprache in Reinkultur:





(verlinkt)


Nee Leute, so volksverachtend waren unsere Politiker nicht!!!


"unser Land erneuern"


A ja. 


Alles klar???




(verlinkt)



Wo ist das Geld nur geblieben???

Ein Fundstück:
"Die Gleichgültigkeit der Deutschen macht es den regierenden wirklich einfach, den Steuerzahler zu bescheißen.



2017:
733 Milliarden Steuereinnahmen.
2018:
357 Milliarden für den Haushalt.
376 Milliarden verschwinden.





Es scheint niemanden zu interessieren."




Doch mich schon.

Und sicher auch noch viele andere!!!

Freitag, 12. Januar 2018

Die Sprache

Jede Sprache wandelt sich.

Worte werden hinzugefügt, Worte gehen verloren.

Worte werden VERBOTEN.



Wer Worte verbietet, 
verbrennt auch Bücher,
wer Bücher verbrennt ...



Jede Gesellschaftsordnung maßt sich an, an der Sprache zu feilen.

Jede Gesellschaftsordnung formt sich ihre Moral und Ethik - per Mode und Kommerz.

Die Eitelkeiten werden gebauchpinselt.



Worte, die gestern noch Sinn hatten, sind heute UN_sinnig.


Es gibt schöne Worte, es gibt böse Worte, es gibt umschreibende Worte. Idioms.


Für einen Begriff gibt es mitunter mehrere Worte.


Am meisten Spaß macht so ein Spiel mit dem Wort: Geld.
Ist immer lustig, was den Mitspielern da alles als Pseudonym einfällt.


Worte sind doch etwas wunderbares, wie sich Worte zu Sätzen fügen.

Ist wie mit Worten malen ... Bilder entstehen.


Worte.


Leichtfertig - blindlings - fahrlässig - gedankenlos - unbesonnen - verantwortungslos ...


Viele Worte, die in unsere Zeit passen und alle an sich nur das eine beschreiben.


Zeit ... Frist - Weile - Zeitspanne - Rhythmus - Takt - Ära - Epoche - Periode - Zeitabschnitt - Zeitalter ...


Mit welchen Worten werden diese Tage, Wochen, Monate, Jahre seit 2015 in der Zukunft beschrieben werden?


Beginnend mit einem A oder mit einem Z?


Alles auf Anfang.



Impressionen vom 11. Januar

Kein Schnee ... dafür Nebel.



Eine letzte Rose aus 2017 entschließt sich gerade,
nun doch noch langsam aufzublühen.


Meine Nachbarin: "Ja .. ist denn jetzt schon Sommer?"

Nein, das Blümchen hat einfach nicht mitbekommen,
dass die Zeit der Rosen im Garten vorbei
bzw. noch gar nicht gekommen ist.

Sehr eigenwillig.

Eben meine Rose.




Und die Christrosen erfreuen sich ihrer Gemeinschaft

Da weiß man nie, wie viele das noch werden ...




Blumen sind ein Lächeln der Natur.